Erste Panzersperre dreist geklaut: Wie das Mauerdenkmal bei Waddekath entstand

AZ   26/01/2023 06:21
Genau am 17. Februar 1990 um 9 Uhr öffnete sich in Waddekath offiziell die Straße zwischen Diesdorf und Wittingen. An das Ereignis erinnert sich heute noch gern der langjährige Ortsvorsteher von Rade, Dieter von Campen. Der heute 80-jährige Senior fährt auch heute noch gerne auf dem so genannten Kirchsteig zwischen Rade und Waddekath mit dem Fahrrad bis zum Mauerdenkmal, direkt am ehemaligen Kolonnenweg der DDR-Grenztruppen, der noch heute gut erhalten ist und der erst kürzlich mit Obstgehölzen bepflanzt wurde.
weiterlesen
Cookie Settings